Im Sommer 1984 gaben wir dem Wunsch unserer Kinder nach und der erste Soft Coated Wheaten Terrier zog bei uns ein. Damals noch nicht ahnend, was daraus einmal werden sollte. Unser neuer Hausgenosse erwies sich als sehr ausgeglichen und so fuhren wir mit dem Kleinen gleich in den Urlaub. Der Welpe verlangte sein Recht und viele kurze Spaziergänge waren angesagt.

Einige Zeit später überredete uns unsere Züchterin, doch einmal auf eine Ausstellung zu gehen. In Berlin fand gerade die “Internationale” statt. Was geschah ?? Unsere Kleine wurde Berlin-Jugendsieger. Naja, man kann sich wohl vorstellen, wir waren vom Ausstellungfieber gepackt. Es folgte eine Zuchtschau nach der anderen und unter dem Motto: “Ein Terrier ist kein Terrier” kam eine zweite Hündin aus dem Fantastic Zwinger von Frau Meineke zu uns.

Wir beschäftigten uns intensiv mit der Rasse und fassten den Entschluss, mit der Zucht zu beginnen. Nachdem alle Formalitäten erledigt und alle Vorbereitungen für einen Wurf getätigt, freuten wir uns auf das grosse Ereigniss. Im August 1986 war es dann endlich soweit und uns traf das sprichwörtliche Anfängerglück. 10 kleine Welpen wurden im “Wolfshorst”geboren. Die Nachfrage nach Wheatenwelpen war damals nicht überwältigend und wir fragten uns, ob die Entscheidung mit der Zucht zu beginnen, die richtige war. Sie war richtig !!! Und so bauten wir unsere Zucht langsam aber kontinuierlich auf. Wir besuchten Ausstellungen in Deutschland, Dänemark, Polen, Ungarn, Slowakei, Tschechien, Österreich, Belgien, Spanien und in der Schweiz.

In vielen Ländern, die wir besuchten, leben heute Wolfshorst-Wheaten und sie hatten einen nicht minderen Anteil am Aufbau der dortigen Wheatenzucht. Sie tragen noch heute zum Erfolg der Irish Soft Coated Wheaten Terrier bei.